Schneeradar weblog

Skigebiet Winterberg soll dieses Wochenende öffnen



Das dürfte Skifahrer aus NRW freuen. Deutschlands größtes Skigebiet nördlich der Alpen soll schon an diesem Wochenende (30.11./1.12.) geöffnet werden. Die ersten Schneeflocken haben die Berge der Wintersport-Arena Sauerland leicht überzuckert, und seit letzten Sonntag laufen in einigen hoch gelegenen Skigebieten wie in Winterberg die Beschneiungsanlagen. Ein richtiger Saisonstart rückt zwar noch nicht in greifbare Nähe, aber ein erster Sessellift soll am Wochenende in Winterberg laufen. Mit Schneeradar.de bleiben Sie über den Pistenzustand, die geöffneten Lifte und die Schneehöhen in Deutschland auf dem Laufenden. Eine Übersicht mit weiteren Saisonstarts finden Sie hier!



Nur vorübergehend sanken in den zurückliegenden Nächten die Temperaturen im Sauerland weit genug, um Schnee produzieren zu können. Milderes Wetter in der zweiten Wochenhälfte macht weitere Beschneiung unmöglich. Dennoch blicken die Liftbetreiber zuversichtlich der Saison entgegen. „In der Regel fängt bei uns die Saison Mitte Dezember an und dauert bis Mitte März“, erklärt Wintersport-Arena-Vorsitzender Michael Beckmann. Ein Start im November wäre ungewöhnlich früh.

Gespannt beobachten die Experten das Wetter und versuchen, soweit es geht in die Zukunft zu planen. So deutet um den Nikolaustag herum eine Tendenz zu trockenem, kalten Winterwetter an, das eine erneute Schneeproduktion ermöglichen könnte. Doch sichere Aussagen dazu zu treffen, ist noch nicht möglich.

In Winterberg, Willingen und Neuastenberg haben die Liftbetreiber zwei bis drei Nächte beschneien können. Derweil lagern sie den Schnee auf Depot. So gelagert kann er die kommenden unbeständigen Tage recht gut überstehen.

Mindestens minus zwei Grad benötigen die Schnee-Erzeuger, um Schnee produzieren zu können. Bei hoher Luftfeuchtigkeit noch tiefere Temperaturen. Und das über viele Stunden hinweg. Erst dann ist die Produktion ergiebig genug, um Pisten für den Skibetrieb herrichten zu können.

Ein erster Skilift wird ab Samstag im Skiliftkarussell Winterberg laufen. Der Vierer-Sessellift auf dem Poppenberg wird sich drehen. Eventuell nehmen die Betreiber noch einen weiteren Lift hinzu.

Zum Ski- und Snowboardfahren benötigt ein Hang eine mindestens 20 Zentimeter dicke Schneeauflage. Rodeln können Gäste allerdings bereits auf deutlich weniger Schnee. Wer einen Ausflug in die Wintersport-Arena Sauerland plant, sollte darum ruhig einen Schlitten mitnehmen. Auch wenn noch kein Rodellift läuft, rodeln können sie auf vielen Hängen. Hoch laufen müssen sie dann allerdings selbst.

Text & Bilder: Schneeradar.de & Wintersport-Arena Sauerland

Schneeradar - Das Skiwetter von Snowplaza.de



Auf Schneeradar erfahren Sie währende der Skisaison, wo es gerade im Mittelgebirge und den Alpen schneit, wie viel Schnee in den Skigebieten liegt und wie das Wetter in den kommenden 14 Tagen wird. Außerdem finden Sie aktuelle Informationen zum Skifahren, wie zum Beispiel den Pistenzustand und die Anzahl der geöffneten Skilifte in den Skigebieten. Sie suchen weitere Informationen zum Skifahren? Dann besuchen Sie Snowplaza.de – das Skiportal für die beliebtesten Skigebiete in Europa mit Pistenplänen, Erfahrungsberichten und allen Infos für Ihre nächste Abfahrt.

Wintersport deals