Schneeradar weblog

Webcams: Der Schnee schmilzt



Die allermeisten Skigebiete in den Alpen haben mittlerweile Ihre Lifte geschlossen und das nicht umsonst: Mit dem warmen Frühlingswetter und den Regenfällen der letzten Tage schrumpft die Schneedecke überall in den Alpen schnell. Währenddessen können die Gebiete in den Alpen kurz verschnaufen bevor die Sommertouristen erwartet werden. Der letzte Winter war kalt und die besten Schneebedingungen waren in den westlichen Alpen zu finden. Die Schneequalität war hier perfekt und es gab zudem viele Sonnentage. Andernorts waren zwar die Pisten auch die meiste Zeit auch schneebedeckt aber es war weniger sonnig.

Menschenleere Pisten

Die meisten Skipisten in den Alpen sind mittlerweile leer und überall sind Spuren des näher rückenden Sommers zu sehen. So langsam werden die Hänge wider grün und laden mancherorts bereits zum Wandern oder Mountainbiken ein. Einige Ausnahmen gibt es jedoch. So liegt zum Beispiel in Val Thorens in Frankreich und Zell am See in Österreich noch genug Schnee und die meisten Pisten sind weiterhin geöffnet.
Übersicht der Schneehöhen in den Alpen >>













Wintersport deals