Schneeradar weblog

Kalt und kaum noch Niederschlag



Die nächsten Tage bringen für weite Teile der Alpen kaum noch Neuschnee. An der Alpennordseite wird es zur Mitte der Woche zudem deutlich kälter. Teils gibt es auf den Pisten auch tagsüber strengen Frost. Skiurlauber werden oft allerdings von der Sonne verwöhnt. Urlauber können mit ein paar besonders schöne Tage auf den Pisten rechnen.

Vereinzelt noch leichte Schneefälle im Osten



Fast überall in den Alpen verläuft der heutige Tag trocken. Besonders in den Italienischen Alpen, Frankreich und der Westschweiz scheint die Sonne. Hierbei liegen die Temperaturen auf 1.500 m zwischen 0 und -3 °C. Auch steht wenig Wind was den Tag ideal für Wintersportler macht. Weiter im Osten und an der Nordseite der Alpen ist das Wetter jedoch etwas weniger freundlich. Der Norden ist zumeist wolkenverhangen was es der Sonne schwer macht. Zudem liegen die Temperaturen hier deutlich niedriger. Bereits ab 1.000 Meter friert es teils mäßig mit Temperaturen unter -5 °C. Weiter östlich ist die Chance auf noch vereinzelt leichte Schneefälle größer. Besonders im Süden Österreichs, den Dolomiten und Nord Italien fällt noch etwas Schnee. Die Erwartung liegt bei ca. 5 bis 10 cm.

Morgen überall trocken

Der morgige Mittwoch verläuft überall trocken. Oft kommt die Sonne auch für längere Zeit zum Vorschein. Der Tag wird ideal für Ski und Snowboard Fans um sich auf die -zur Zeit zum Teil recht leeren- Pisten zu begeben. Die Sonne wird es allerdings nicht überall schaffen. Von Frankreich her breitet sich morgen zunächst Schleierbewölkung aus. Später verstärkt sich die Bewölkung und die Sonne kommt kaum noch zum Vorschein. Die Sichten auf vielen Pisten verschlechtern sich ebenfalls. Grund ist ein Tiefdruckgebiet das südlich der Alpen, über die Mitte Italiens entlang zieht.

Strenger Frost im Norden



An der Alpensüdseite sorgt dieses Tief auch am Donnerstag für mehr Bewölkung. Vereinzelt kann auch Schnee fallen, nicht jedoch in Nennenswerten Mengen. Am größten ist die Chance auf Sonnenschein in Tirol und dem Salzburgerland. Das Sonnige Wetter hält jedoch nicht an. Freitag steigt die Wahrscheinlichkeit auf Sonne in Frankreich und der gesamten Südhälfte der Alpen an. Im Norden und der Schweiz wird es dann für die Sonne allerdings schwieriger. Schnee wird allerdings kaum noch fallen aber es ist kalt. Am Freitag gibt es auf vielen Pisten mäßigen Frost, an der Nordseite der Alpen oberhalb von 1.300 m selbst strengen Frost. Hier kommen die Temperaturen nicht über -10 °C. In den südlichen Alpen ist es weniger kalt mit auf 1.500 m Temperaturen von -3 °C.

Wintersport deals